Wolf Geidel

Wolf Geidel ist im Bereich Mergers & Acquisitions tätig, begleitet Unternehmen bei ihren Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten und berät und schult Mandanten bei Compliance-Themen, mit dem Schwerpunkt Kartellrecht. Wolf Geidel arbeitet überwiegend in englischer Sprache und betreut komplexe, internationale Projekte. Hierzu gehörten zuletzt die Gestaltung von Kooperations- und Lieferverträgen für einen Mandanten, der eigene Produktionsanlagen errichtet auf den Grundstücken seiner Kunden sowie die Verhandlung diverser Forschungskooperationen zwischen Universitäten und Industrieunternehmen, häufig mit Förderung aus EU-Mitteln.

Privat engagiert sich Herr Geidel im Bereich Kunst und Kultur, u. a. im Förderverein der Jungen Deutschen Philharmonie und als Vorstandsmitglied des traditionsreichen Oldenburger Kunstvereins.

Berufliche Laufbahn

2006    Of Counsel bei v. KEUSSLER Rechtsanwälte
2000    General Counsel Europe, Celanese LLC (USA) und Leiter der Rechtsabteilung Celanese AG, zunächst Stabsstelle "Corporate Projects"
            mit Verantwortlichkeit für Desinvestitionsprojekte
1998    Inhouse-Counsel Rechtsabteilung HOECHST AG
1994    Inhouse-Counsel Rechtsabteilung VEBA AG (heute: EON SE) 
1989    Inhouse-Counsel und Leitung Rechtsabteilung Hüls America Inc., New Jersey, USA
1987    Inhouse-Counsel Rechtsabteilung Hüls AG (heute: Evonik Industries AG)

Ausbildung

Studium: Universität Münster und Georgetown University, Washington D.C., USA

Fremdsprachen

Englisch, Schwedisch, Spanisch